Diese Seite wird gerade neu aufgebaut!

ipsum ist ein Verein, der Fotografie als Medium in der entwicklungspolitischen und interkulturellen Bildungsarbeit einsetzt. Das lateinische Wort ipsum bedeutet selbst.

Über kulturelle, politische und räumliche Grenzen hinweg stehen zwei Aspekte im Zentrum aller Initiativen:

  • Selbstausdruck
  • Austausch mit Anderen

Menschen werden ermutigt, sich mit ihrem Umfeld visuell auseinanderzusetzen. Sie erzählen ihre Geschichten aus der jeweils eigenen Perspektive. Im Austausch mit Anderen lernen sie sich neuer Blickwinkel bewusst zu werden und die eigene Situation zu reflektieren.

Die entstandenen Fotos werden durch interaktive Präsentationen und Workshops zur Diskussion gestellt. Vorurteile werden hinterfragt, Einblicke in vielfältige Lebenswelten vermittelt und eine Reflexion auf unterschiedlichen Ebenen provoziert.

Alle Aktivitäten, die ipsum seit 2003 realisiert hat, basieren auf einem bewussten und respektvollen Arbeiten mit Bildern.